Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Deutsche Fans vor Spiel in Tschechien festgenommen

Unmittelbar vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Tschechien sind in Prag 23 Menschen festgenommen worden, darunter sieben Deutsche.
Festnahmen Quelle: dpa

Tschechische Polizisten verhaften in Prag Fußball-Fans.

(Foto: dpa)

dpa PRAG. Unmittelbar vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Tschechien sind in Prag 23 Menschen festgenommen worden, darunter sieben Deutsche.

Das teilte der Einsatzleiter der deutschen Bundespolizei in Prag, Uwe Landgrebe, mit. Zuvor hatte die Prager Nachrichtenagentur CTK berichtet, dass mehrere Dutzend deutsche und tschechische Hooligans unweit des zentralen Wenzelsplatzes aneinander geraten seien. Vor den Stadiontoren blieb es nach Angaben des Polizeisprechers ruhig. An den Eingängen war ein großes Polizeiaufgebot stationiert, die Besucher des Spiels mussten sich aufwendigen Sicherheitschecks unterziehen.

Laut Angaben der Prager Behörden hielten sich am Abend etwa 200 deutsche „Problemfans“ ohne Eintrittskarten in der Innenstadt auf. Die Bundespolizei hatte bis dahin mindestens 205 deutschen Hooligans die Ausreise nach Tschechien oder Polen untersagt. Zusätzlich sprachen tschechische Behörden mindestens 31 Einreiseverweigerungen gegen potenzielle deutsche Krawallmacher aus.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite