Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball DFB Bierhoff ehrt Sieger des Integrationspreises

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff wird am Freitag die Sieger des erstmals vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) vergebenen Integrationspreises mit dem Motto "Fußball: Viele Kulturen - Eine Leidenschaft" ehren.

Die Sieger des erstmals vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) vergebenen Intergrationspreises werden von Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff ausgezeichnet. Im Rahmen des 18. Mercedes-Benz Junior Cup werden Institutionen und Vereine prämiert, die sich im Zusammenhang mit dem Motto "Fußball: Viele Kulturen - Eine Leidenschaft" besondere Verdienst erworben haben.

"Mehr als 200 Einsendungen sind eine weitere Bestätigung für die Notwendigkeit dieses Preises", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger. Der Integrationspreis wird in drei Kategorien (Schulen, Vereine und Sonderpreis) vergeben. Dabei werden vorbildliche Maßnahmen ausgezeichnet, die die Integration von Kindern und Jugendlichen, insbesondere von Mädchen, mit Migrationshintergrund durch Fußball fördern.

"Es war beeindruckend zu sehen, mit welch großem Engagement und Einfallsreichtum Initiative ergriffen wird, um das friedliche und faire Miteinander in unserem Land zu fördern", sagt Dr. Zwanziger. Die Sieger in den drei Kategorien sind die St. Norbert-Schule aus Vreden (Schulen), Türkiyemspor Berlin (Vereine) und der Sportkreis Frankfurt (Sonderpreis). Der Preis für die Sieger ist jeweils ein Fahrzeug des DFB-Sponsoring-Partners.

© SID

Startseite
Serviceangebote