Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball DFB-Pokal Energie-Stürmer Radu muss zu Hause bleiben

Energie Cottbus wird das Erstrundenspiel im DFB-Pokal am Samstag bei Zweitligist Rot-Weiss Essen ohne Stürmer Sergui Radu bestreiten müssen. Der Rumäne bleibt wegen eines grippalen Infekts zu Hause.

Bundesligist Energie Cottbus muss im Erstrundenspiel im DFB-Pokal am Samstag (15.30 Uhr) bei Zweitligist Rot-Weiss Essen ohne Sergiu Radu antreten. Der Stürmer fällt wegen eines grippalen Infekts mit Fieber aus. Der Rumäne ist nach Timo Rost, Vlad Munteanu und Stiven Rivic der vierte Stammspieler, auf den Cottbus verzichten muss. Nur noch 17 Spieler umfasst damit der Kader, der sich am Freitag auf den Weg ins Ruhrgebiet machte.

© SID

Startseite
Serviceangebote