Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball DFB-Pokal Essen schlägt Düsseldorf und steht im DFB-Pokal

Regionalligist Rot-Weiss Essen hat sich im Finale des Niederrhein-Pokal gegen Konkurrent Fortuna Düsseldorf mit 1:0 durchgesetzt und steht in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals.

Für Regionalligist Fortuna Düsseldorf ist der Traum von einer DFB-Pokal-Teilnahme ausgeträumt: Im Niederrhein-Pokal verloren die Mannen von Trainer Norbert Meier gegen den Rivalen Rot-Weiss Essen mit 0:1 (0:0). Der abstiegsbedrohte Traditionsverein schaffte damit wie bereits im Vorjahr den Sprung in die erste Hauptrunde.

Im laufenden DFB-Pokal-Wettbewerb war Essen nach Siegen über Energie Cottbus und dem 1. FC Kaiserslautern erst im Achtelfinale am Hamburger SV (0:3) gescheitert.

© SID

Startseite
Serviceangebote