Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball DFB-Pokal Favre weiß noch nicht, wen er ins Tor stellt

Bei Hertha BSC Berlin kämpfen Jaroslav Drobny und Christian Fiedler um den Platz im Tor. Wer im DFB-Pokal in Unterhaching aufläuft, "entscheide ich erst zwei bis drei Stunden vor dem Spiel", sagt Trainer Lucien Favre.

Vom Ligakonkurrenten VfL Bochum verpflichtete Hertha BSC Berlin vor der Saison den tschechischen Torhüter Jaroslav Drobny - doch eine Einsatzgarantie gibt's für den 27-Jährigen auch vor der Erstrunden-Partie im DFB-Pokal am Samstag (15.30 Uhr) bei der Spvgg Unterhaching nicht. Ein Einsatz von Christian Fiedler ist nicht ausgeschlossen: "Wir haben zwei ausgezeichnete Torhüter. Ich weiß noch nicht genau, wer spielen wird. Das entscheide ich erst zwei bis drei Stunden vor dem Spiel", sagte Hertha-Trainer Lucien Favre am Donnerstag.

Verzichten muss der Hauptstadt-Verein in Unterhaching unterdessen auf die angeschlagenen Feldspieler Gilberto (Muskelfaserriss), Chinedu Ede (Fersenreizung) und Dennis Cagara (Adduktorenprobleme).

Dagegen soll der vom Hamburger SV umworbene Abwehrspieler Jerome Boateng im Kader für das Pokalspiel stehen. Der HSV hatte sein Angebot zwar auf eine Million Euro erhöht, doch Hertha-Manager Dieter Hoeneß fordert offenbar weiterhin 1,5 Mill. Euro für den 18-Jährigen.

"Es fehlt an Quantität"

Angesichts von bereits elf Abgängen sucht Hoeneß derweil nach Verstärkungen für die "alte Dame" Hertha. "Wir haben Spieler mit Qualität, aber es fehlt uns noch an Quantität", sagte Coach Favre. Neu auf der Berliner Wunschliste sind nach Medienberichten der österreichische Abwehrspieler Sebastian Prödl (20) von Sturm Graz, der griechische Verteidiger Loukas Vyntra (26) und der junge tschechische Stürmer Martin Fenin (20) vom FK Teplice, der aber auch von Werder Bremen beobachtet wird.

© SID

Startseite
Serviceangebote