Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball DFB-Pokal FCR Duisburg ohne Grings im Pokal-Halbfinale

Inka Grings wird im Halbfinale des DFB-Pokals am Samstag nicht für den FCR Duisburg auflaufen können. Die 30-Jährige erlitt eine muskuläre Verletzung in der rechten Wade.
Inka Grings. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Inka Grings. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Das Verletzungspech beim Bundesligisten FCR Duisburg reißt nicht ab: Der Uefa-Cup-Finalist muss am Samstag im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg (12.00 Uhr) auf Nationalspielerin Inka Grings verzichten. Die 30 Jahre alte Torjägerin zog sich am Donnerstagabend im Training eine schwere muskuläre Verletzung in der rechten Wade zu. Eine genaue Diagnose soll nach weiteren Untersuchungen in den nächsten Tagen gestellt werden.

Der deutsche Vizemeister geht aber davon aus, dass Grings zunächst "auf unbestimmte Zeit" ausfällt. Vor dem Pokalduell mit dem Bundesliga-Rivalen muss Duisburgs Trainerin Martina Voss auch um den Einsatz der angeschlagenen Nationalspielerinnen Simone Laudehr, Lira Bajramaj, Annike Krahn und Sonja Fuss bangen.

Im anderen Pokal-Halbfinale stehen sich am Ostermontag der derzeitige Bundesliga-Spitzenreiter Turbine Potsdam und die SG Wattenscheid 09 (14.00) gegenüber. Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt war bereits früh gescheitert. Das Endspiel findet am 30. Mai in Berlin statt.

© SID

Startseite
Serviceangebote