Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball DFB-Pokal Leverkusen bangt gegen Mainz um Stamm-Duo

Bayer Leverkusen hat vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen Mainz 05 mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Die Einsätze von Rene Adler (Schulter) und Renato Augusto (Knie) sind fraglich.
Angeschlagen: Rene Adler. Foto: AFP Quelle: SID

Angeschlagen: Rene Adler. Foto: AFP

(Foto: SID)

Bundesligist Bayer Leverkusen bangt vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den FSV Mainz 05 am Dienstag (20.30 Uhr/live in der ARD und bei Premiere) um den Einsatz von Nationaltorhüter Rene Adler und Mittelfeldspieler Renato Augusto. Adler klagt nach einem Zusammenprall mit Grafite im Spiel beim VfL Wolfsburg (1:2) über eine Schulterverletzung, Renato Augusto laboriert an Knieproblemen. Bei beiden soll eine Kernspintomographie Klarheit über einen möglichen Einsatz geben.

Angeschlagen sind auch noch die beiden Verteidiger Michal Kadlec (Bluterguss) und Henrique (Knieprobleme), wenngleich ihr Einsatz wohl nicht gefährdet ist. Unterdessen ist Mittelfeldspieler Tranquillo Barnetta nach überstandener Adduktorenverletzung wieder

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite