Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball EM England kämpft um gesperrten Keeper Hart

Gegen die Final-Sperre des Torhüters Joe Hart hat der englische Verband Einspruch bei der Uefa eingelegt. Der Keeper wurde im EM-Halbfinale der U21 gegen Schweden verwarnt.
Englands Torhüter Joe Hart. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Englands Torhüter Joe Hart. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der englische Fußball-Verband will bei der Uefa Einspruch gegen die Gelbe Karte von U21-Torwart Joe Hart einlegen und dem Schlussmann von Manchester City so den Einsatz im EM-Finale am Montag gegen Deutschland (20.45 Uhr/live im ZDF) ermöglichen. Hart hatte im Elfmeterschießen des Halbfinals gegen Schweden (5:4) wegen Zeitspiels seine zweite Gelbe Karte im Turnierverlauf gesehen und wäre demnach für das Endspiel gesperrt.

Sicher fehlen werden den Engländern Stürmer Gabriel Agbonlahor (Aston Villa) nach zwei Gelben Karten und Stürmer Frazier Campbell von Manchester United, der in der Verlängerung gegen Schweden Gelb-Rot sah. Bei Deutschland ist der Wolfsburger Ashkan Dejagah gelbgesperrt.

© SID

Startseite
Serviceangebote