Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball EM Sieben Deutschland-Profis in Österreichs Kader

Österreichs Nationalmannschaft kann im kommenden EM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan auf sieben Profis zurückgreifen, die ihr Geld im Nachbarland Deutschland verdienen.
Marko Arnautovic ist einer von sieben Bundesliga-Legionären. Foto: SID Images/Firo Quelle: SID

Marko Arnautovic ist einer von sieben Bundesliga-Legionären. Foto: SID Images/Firo

(Foto: SID)

Sieben in Deutschland tätige Profis stehen im Aufgebot der österreichischen Nationalmannschaft für die EM-Qualifikationsspiele am 8. Oktober in Wien gegen das Berti-Vogts-Team Aserbaidschan und vier Tages später in Brüssel gegen Belgien.

Teamchef Dietmar Constantini berief die Bremer Marko Arnautovic und Sebastian Prödl, den Mainzer Christian Fuchs, den Stuttgarter Martin Harnik, den Hannoveraner Emanuel Pogatetz, den Lauterer Erwin Hoffer und Stefan Maierhofer vom Zweitligisten MSV Duisburg. Auf Abruf wurde der Frankfurter Ümit Korkmaz berufen. Die rot-weiß-rote Auswahl ist in der EM-Qualifikation Gruppengegner des WM-Dritten Deutschland.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite