Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball England Arsenal siegt erneut ohne Gegentor

In der englischen Premier League erlebte Jens Lehmann einen ruhigen Abend im Tor von Arsenal London. Beim Tabellenschlusslicht FC Sunderland siegte der Champions-League-Finalist souverän mit 3:0 (3:0).

In der Champions League ist Jens Lehmann das "zu Null" bereits gewohnt, nun hielt der deutsche Nationaltorhüter auch in der englischen Premier League den Kasten von Arsenal London sauber. Damit bleibt der Champions-League-Finalist weiter im Rennen um den vierten Platz. Am Montagabend setzte sich der FA-Cup-Sieger beim bereits als Absteiger feststehenden FC Sunderland ohne Mühe 3:0 (3:0) durch und wahrte damit die Chance auf die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League. Allerdings liegen die "Gunners" nach dem 37. Spieltag weiter vier Punkte hinter dem Erzrivalen Tottenham Hotspur, der die Bolton Wanderers mit 1:0 bezwungen hatte. Arsenal hat ein Spiel weniger absolviert als die "Spurs".

Die "Gunners" profitierten zunächst von einem Kopfball-Eigentor von Danny Collins nach 23 Minuten. Kurz vor der Pause machten Cesc Fabregas (40.) und der französische Nationalstürmer Thierry Henry (43.) den Sieg perfekt. Lehmann wurde nur selten geprüft und blieb fehlerlos.

Manchester United kam derweil nicht über ein 0:0 gegen den Uefa-Cup-Finalisten FC Middlesbrough hinaus. Mit 80 Punkten sind die "Red Devils" noch Tabellenzweiter, der Vorsprung auf den Dritten FC Liverpool ist aber vor dem letzten Spieltag auf einen Punkt geschrumpft.

© SID

Startseite