Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball England Ausgerenkte Schulter beendet Boulahrouz-Comeback

Khalid Boulahrouz vom englischen Meister FC Chelsea bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Der ehemalige Abwehrspieler von Bundesligist Hamburger SV renkte sich bei seinem Comeback im FA-Cup die Schulter aus.

Der gerade erst wiedergenesene Khalid Boulahrouz fällt beim englischen Meister FC Chelsea erneut auf unbestimmte Zeit aus. Nachdem der Niederländer wegen einer Knieverletzung lange außer Gefecht gesetzt war, renkte sich Boulahrouz bei seinem ersten Einsatz seit dem 2. Januar im FA-Cup-Achtelfinale gegen Norwich City (4:0) die Schulter aus und muss erneut pausieren.

"Boulahrouz wird und für einige Zeit fehlen", erklärte Teammanager Jose Mourinho nach der Diagnose. Abwehrspieler Boulahrouz war im vergangenen Sommer von Bundesligist Hamburger SV an die Stamford Bridge gewechselt.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite