Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball England Neun Monate Dopingsperre für Sheffield-Torwart

Paddy Kenny, Torwart des englischen Zweitligisten Sheffield United, ist von der englischen Verband FA wegen Dopings für neun Monate in allen Wettbewerben gesperrt worden.
Zum Zuschauen gezwungen: Paddy Kenny wurde wegen Dopings gesperrt. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Zum Zuschauen gezwungen: Paddy Kenny wurde wegen Dopings gesperrt. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Torwart Paddy Kenny vom englischen Zweitligisten Sheffield United ist vom englischen Fußball-Verband FA wegen Dopings für neun Monate für alle Wettbewerbe gesperrt worden. Dem 31-jährigen Iren sind bei einem Test nach dem Play-off-Aufstiegsspiel zur Championship (2. englische Liga) gegen Preston North End Spuren des verbotenen Stimulans Ephedrin nachgewiesen worden.

Kenny hatte erklärt, dass die Substanz aus einem Produkt aus dem freien Handel stamme, das allerdings nicht zur Leistungssteigerung gedacht war. Der Verband erklärte, dass auch wenn der Sportler beteuert habe, dass er nicht eine Leistungssteigerung im Auge hatte, er doch einen Fehler begangen habe.

"Ein Profisportler hat Sorge dafür zu tragen, dass keine verbotenen Substanzen in seinen Körper gelangen dürfen und er sich über medizinische Produkte, die nicht verschreibungspflichtig sind, zunächst beim Klubarzt informiert", hieß es in der Stellungnahme der FA.

© SID

Startseite
Serviceangebote