Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Europa-League Stuttgart-Gegner Bern vergibt Zwei-Tore-Führung

Die Young Boys Bern haben bei der Europa-League-Generalprobe gegen den FC Basel einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielt und am Ende 2:2-Unentschieden gespielt.
Bern spielt nur Unentschieden. Foto: SID Images/AFP/ Quelle: SID

Bern spielt nur Unentschieden. Foto: SID Images/AFP/

(Foto: SID)

Die gute Vorstellung der Young Boys Bern vor dem Duell in der Europa-League am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky live) bei Bundesliga-Schlusslicht VfB Stuttgart ist von einem schweren Unfall überschattet worden. Verteidiger Emiliano Dudar erlitt beim 2:2 (2:1) in der Schweizer Super League gegen Meister und Pokalsieger FC Basel nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler eine schwere Gehirnerschütterung und wurde ins künstliche Koma versetzt.

Dudar verlor nach dem Aufprall auf dem Kunstrasen sofort das Bewusstsein und blutete aus der Nase, die erste Hälfte wurde bereits nach 37 Minuten beendet. Angesichts dieser Bilder rückte das Ergebnis in den Hintergrund. Dem frühen 1:0 durch Ammar Jemal (4.) ließ der ehemalige Gladbacher David Degen in der 22. Minute das 2:0 für die Young Boys folgen. Basel, Ex-Klub des jetzigen VfB-Trainers Christian Gross, kam durch Alexander Frei (39.) und Scott Chipperfield (74.) noch zum Ausgleich.

© SID

Startseite
Serviceangebote