Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Frankreich Trainer Papin verlässt Racing Straßburg

Trainer Jean-Pierre Papin hat Racing Straßburg trotz des Aufstiegs in die Ligue 1 verlassen. Angeblich soll das angespannte Verhältnis zu Sportdirektor Fehrat Khirat der Grund für Papins Rücktritt gewesen sein.

Trainer Jean-Pierre Papin hat bei Racing Straßburg trotz des Aufstiegs in die Ligue 1 seinen Rücktritt erklärt. "Es ist sehr traurig, dass ich mich gezwungen sehe, Racing zu verlassen", sagte JPP. allerdings soll das Verhältnis zu Sportdirektor Fehrat Khirat sehr angespannt gewesen sein.

Für Frankreichs fünfmaligen "Torjäger des Jahres" war Straßburg die erste große Trainerstation. Als Coach sammelte der 42-Jährige zuvor nur Erfahrung beim französischen Fünftligisten FC Bassin Arcachon an der Biscaya-Küste.

Papin spielte in seiner Karriere von 1994 bis 1996 bei Bayern München und gewann mit dem deutschen Rekordmeister 1996 den Uefa-Cup. In 54 Länderspielen erzielte er 30 Treffer.

© SID

Startseite
Serviceangebote