Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Berbatow-Comeback in Nationalelf ausgeschlossen

Dimitar Berbatow von Premier-League-Klub Manchester United wird nicht mehr im Dress der bulgarischen Nationalmannschaft auflaufen. Das bestätigte Trainer Lothar Matthäus.
Nie wieder für Bulgariens Nationalelf: Dimitar Berbatow von Manchester United. Foto: SID Images/pixathlon Quelle: SID

Nie wieder für Bulgariens Nationalelf: Dimitar Berbatow von Manchester United. Foto: SID Images/pixathlon

(Foto: SID)

Bulgariens neuer Nationaltrainer Lothar Matthäus hat ein Comeback des Stürmerstars Dimitar Berbatow von Manchester United abgehakt. "Ich habe mit ihm einige Gespräche geführt. Aber er ist nicht mehr bereit, für Bulgarien zu spielen. Damit ist das Thema Berbatow erledigt", sagte der deutsche Rekordnationalspieler Matthäus dem Fachmagazin Kicker. Der frühere Leverkusener Bundesliga-Spieler Berbatow hatte sein letztes 77. und letztes Länderspiel im März bestritten. Mit 48 Treffern ist der 29-Jährige Rekordtorschütze seines Landes.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite