Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Brasiliens Ex-Torjäger Romario will ins Parlament

Romario, ehemaliger brasilianischer Top-Torjäger, strebt ein politisches Engagement an. Der 43-Jährige will sich für die Wahl in das nationale Parlament aufstellen lassen.
Möchte Brasilien politisch mitgestalten: Romario. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Möchte Brasilien politisch mitgestalten: Romario. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der ehemalige brasilianische Fußball-Star Romario will sich für die Wahl in das nationale Parlament aufstellen lassen, um sich dem Kampf gegen Korruption und Betrug zu widmen. Der 43-Jährige, der in 80 Länderspielen 70 Treffer markierte, soll für die Wahlen im kommenden Jahr auf der Liste der sozialistischen Partei stehen, berichtete die große Tageszeitung O Globo. Romario habe genügend Kenntnisse sowie ehrgeizige Ziele und kann auf die Stimmen seiner zahlreichen Fans hoffen, heißt es in den Berichten.

Romario selbst hatte privat größere finanzielle Probleme zu bewältigen, die aus Steuerschulden und Verwicklungen in illegale Wetten resultierten. Der Weltmeister von 1994 musste unter anderem sein Luxus-Appartment für 4,37 Mill. Dollar verkaufen, um seine Schulden zu begleichen.

© SID

Startseite
Serviceangebote