Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Denilson verdingt sich in Vietnams erster Liga

1 998 wechselte Denilson für eine Weltrekordablöse nach Sevilla, 2002 wurde er mit Brasilien Weltmeister. Jetzt wechselt der 31-Jährige zu Hai Phong Cement in Vietnams erste Liga.
Wechselt nach Vietnam: Denilson. Foto: AFP Quelle: SID

Wechselt nach Vietnam: Denilson. Foto: AFP

(Foto: SID)

Der sportliche Niedergang von Brasiliens Ex-Weltmeister Denilson setzt sich fort. Der einst teuerste Fußballer der Welt heuerte auf seiner Tingeltour durch den Weltfußball nun sogar in Vietnam an. Der 31-Jährige unterschrieb beim Durchschnittsverein Hai Phong Cement einen Vertrag für die in diesem Monat beginnende Rückrunde in der V-League-Meisterschaft.

Über das Gehalt von Denilson, der 1998 für die damalige Weltrekordablöse von umgerechnet 31,5 Mill. Euro vom FC Sao Paulo zu Betis Sevilla gewechselt war, machten bis Dienstag zunächst weder sein neuer Klub noch vietnamesische Medien Angaben.

Denilson spielte zuletzt in seiner Heimat beim unterklassigen Verein Itumbiara RC. Zuvor war der 68-malige Nationalspieler zu Jahresbeginn im Probetraining beim englischen Premier-League-Klub Bolton Wanderers durchgefallen.

Hai Phong, das nach der ersten Saisonhälfte unter 14 Mannschaften den sechsten Platz belegt, ist Denilson ingesamt zehnte Station im Profi-Fußball in 15 Jahren. Zwei Jahre nach seiner Unterschrift unter einen Zehn-Jahres-Vertrag bei Betis kehrte der Techniker vorübergehend nach Brasilien zu Flamengo aus Rio de Janeiro zurück. Nach nochmals fünf Jahren bei Betis folgten im Jahres-Rhythmus Transfers zu Girondins Bordeaux, zum saudischen Top-Klub Al-Nasr, zum FC Dallas, zu Palmeiras Sao Paulo und zuletzt nach Itumbiara.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%