Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Desailly als Nationaltrainer Ghanas im Gespräch

Nach dem Rücktritt von Milovan Rajevic als Trainer Ghanas, ist Marcel Desailly heißer Kandidat auf dessen Nachfolge. "Ich stehe zur Verfügung", so der in Ghana geborene Franzose.
Marcel Desailly könnte schon bald Nationaltrainer von Ghana sein. Foto: SID Images/AFP/ Quelle: SID

Marcel Desailly könnte schon bald Nationaltrainer von Ghana sein. Foto: SID Images/AFP/

(Foto: SID)

Der Franzose Marcel Desailly ist heißer Kandidat auf die Nachfolge von Milovan Rajevac als Nationaltrainer Ghanas. "Ich stehe zur Verfügung. Vom Minister bis zum Verbandspräsidenten haben alle zugestimmt", sagte der in Ghanas Hauptstadt Accra geborene Weltmeister von 1998 der L'Equipe. Einzig finanzielle Details gelte es noch zu klären.

Der Serbe Rajevac war am Dienstag bei dem WM-Viertelfinalisten zurückgetreten und zu Al Ahly Jeddah aus Saudi-Arabien gewechselt. Damit ist keiner der Trainer der sechs afrikanischen WM-Teilnehmer mehr im Amt.

© SID

Startseite