Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Dudar verlässt Intensivstation

Nach dem schweren Zusammenprall mit Mitspieler Francois Affolter in der Partie gegen den FC Basel, hat Emiliano Dudar von den Young Boys Bern die Intensivstation verlassen können.
Hat die Intensivstation mittlerweile verlassen können: Berns Emiliano Dudar. Foto: SID Images/AFP/Sebastian Derongs Quelle: SID

Hat die Intensivstation mittlerweile verlassen können: Berns Emiliano Dudar. Foto: SID Images/AFP/Sebastian Derongs

(Foto: SID)

Emiliano Dudar vom Schweizer Erstligisten Young Boys Bern befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Der Verteidiger, der bei einem Zusammenprall eine schwere Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, hat die Intensivstation am Dienstag verlassen. Am Montag war der Argentinier aus dem künstlichen Koma aufgeweckt worden.

Sein Zustand sei stabil, den Umständen entsprechend gehe es ihm gut. Er brauche viel Ruhe, um sich erholen zu können, teilte sein Klub mit. Bern gastiert am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky live) in der Europa-League beim VfB Stuttgart. Dudar hatte sich die Verletzungen am Sonntag bei einem Zusammenprall mit seinem Mitspieler Francois Affolter im Spiel gegen den FC Basel (2:2) zugezogen.

© SID

Startseite
Serviceangebote