Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Dunga betreut auch Brasiliens Olympiateam

Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga soll den fünfmaligen Weltmeister im kommenden Jahr in Peking zum ersten Olympiagold im Fußball führen. Dabei könnten auch Stars wie Kaka oder Ronaldinho zum Einsatz kommen.

Carlos Dunga wird im kommenden Jahr nicht nur als Brasiliens Nationalcoach in der Verantwortung stehen, sondern den fünfmaligen Weltmeister in Peking auch zum ersten Olympiagold im Fußball führen. "Ich bin sehr glücklich, dass ich eine zweite Möglichkeit habe, mein Land zu repräsentieren", sagte der 44-Jährige im brasilianischen Fernsehen.

Zuvor hatte bereits die Zeitung Folha de Sao Paulo berichtet, dass der Ex-Stuttgarter bereits am Mittwoch vom Verband CBF die Verantwortung auch für die Auswahl "Unter 23 Jahren" erhielt, die beim Olympischen Turnier mit drei Akteuren jenseits der Altergrenze verstärkt werden kann.

Im Gespräch mit der Zeitung ließ der "Selecao"-Coach offen, ob er Stars wie Kaka oder Ronaldinho nach China mitnehmen werde. Mit Dunga als Spieler hatte Brasilien 1984 in Los Angeles Silber geholt. Die beiden anderen Olympiamedaillen gab es 1988 in Seoul (Silber) und 1996 in Atlanta (Bronze). Für die Spiele in Athen vor drei Jahren hatte sich der Nachwuchs der "Selecao" nicht qualifiziert.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite