Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Frankfurter Takahara köpft Japan zum Sieg

Naohiro Takahara von Bundesligist Eintracht Frankfurt hat die japanische Nationalmannschaft mit einem Treffer zum Sieg über Montenegro geführt. Der Stürmer besiegelte mit einem Kopfball den 2:0 (2:0)-Erfolg.

Der Frankfurter Stürmer Naohiro Takahara hat für die japanische Nationalmannschaft getroffen. Der 27-Jährige besiegelte mit einem Treffer in der 38. Spielminute den 2:0 (2:0)-Sieg über das neue Fifa-Mitglied Montenegro. Drei Tage vor seinem 28. Geburtstag köpfte Takahara den Gastgeber zum Auftakterfolg beim Dreiländerturnier um den Kirin-Cup, der als Generalprobe für den Asien-Cup im Juli gilt.

Verteidiger Yuji Nakazawa (23.) hatte das Team von Trainer Ivica Osim in Shizuoka in Führung gebracht. Ein Abseitstor Takaharas in der zweiten Halbzeit wurde nicht anerkannt.

Montenegro vergeigt Premiere

Montenegro war erst am Donnerstag offiziell als 208. Mitglied der Fifa aufgenommen worden, hatte bei seiner Premiere im Land der aufgehenden Sonne aber kein Glück. Kapitän Igor Burzanovic verschoss in der 67. Minute einen Elfmeter. Am Dienstag trifft Japan in seinem zweiten Spiel in Saitama auf Kolumbien. Zuvor spielen die Südamerikaner am Sonntag in Nagano gegen Montenegro.

© SID

Startseite
Serviceangebote