Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Gao Hongbo macht das Rennen in China

In einer internen Ausscheidung um den Trainerposten der chinesischen Nationalmannschaft hat sich Gao Hongbo durchgesetzt. Mit 43 Jahren ist er der bislang jüngste Nationalcoach.
Chinas Nationalmannschaft hat einen neuen Trainer gefunden. Foto: AFP Quelle: SID

Chinas Nationalmannschaft hat einen neuen Trainer gefunden. Foto: AFP

(Foto: SID)

Gao Hongbo ist am Donnerstag als neuer Trainer der chinesischen Nationalmannschaft vorgestellt worden. Der frühere Nationalstürmer wird somit am 29. Mai auf der Bank sitzen, wenn der Olympia-Gastgeber von 2008 in Shanghai ein Länderspiel gegen Vize-Europameister Deutschland bestreitet.

Mit 43 Jahren ist Hongbo der bislang jüngste Coach auf diesem Posten. In einem internen Ausscheidungsrennen setzte er sich gegen Shen Xiangfu und Wu Jingui durch, denen ebenfalls Chancen eingeräumt worden waren. Auch der bisherige Interimstrainer Yin Tiesheng war zwischenzeitlich ein Thema.

Hongbo ist offiziell Nachfolger des Serben Vladimir Petrovic, der nach dem Scheitern in der Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika im vergangenen Juni entlassen worden war.

© SID

Startseite