Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Matthäus-Elf erster Gast im neuen Wembleystadion

Am 30. Mai 2006 steigt im Wembleystadion das erste Länderspiel nach fast sechsjähriger Umbauphase. Gegner der englischen Nationalmannschaft ist dann die von Lothar Matthäus trainierte Auswahl Ungarns.

Lothar Matthäus und die ungarische Nationalmannschaft haben die Einladung zu einem historischen Ereignis erhalten. Die Magyaren dürfen am 30. Mai 2006 gegen England das erste Länderspiel im neu gebauten Wembleystadion in London bestreiten. Ursprünglich war zur Premiere auch mal eine Partie gegen Deutschland angedacht worden. 1953 hatte die ungarische Auswahl um Idol Ferenc Puskas den Briten einst die erste Niederlage in Wembley zugefügt.

Das altehrwürdige Wembleystadion war nach dem WM-Qualifikationsspiel am 7. Oktober 2000 gegen die DFB-Auswahl (0: 1) abgerissen und für 1,2 Mrd. Euro neu errichtet worden. In der neuen Arena werden 90 000 Zuschauer Platz finden. Eingeweiht wird das Stadion bereits am 13. Mai mit dem FA-Cup-Finale.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite