Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Matthäus zieht es nach Israel

Nach Angaben der Bild-Zeitung wird Lothar Matthäus' erste Station nach dem Erwerb seiner DFB-Trainer-Lizenz der israelische Erstligist Maccabi Netanya sein.

Der israelische Erstligist Maccabi Netanya soll nach Angaben des Bild-Zeitung ab dem Sommer die nächste Trainer-Station von Lothar Matthäus sein. Der 47-Jährige, der zurzeit in einem Sonderlehrgang des DFB seine Trainer-Lizenz erwirbt, soll beim derzeitigen Tabellenzweiten ein Jahresgehalt von 400 000 Euro erhalten. "Ein großer Schritt für den deutschen und israelischen Fußball", wird Netanyas Vereinsboss Daniel Jammer in der Zeitung zitiert.

Zuletzt hatte der deutsche Rekord-Nationalspieler von Mai 2006 bis Juni 2007 an der Seite von Giovanni Trapattoni als Co-Trainer bei Red Bull Salzburg gearbeitet. Davor war der DFB-Ehrenspielführer als Trainer bei Rapid Wien, Partizan Belgrad, der ungarischen Nationalmannschaft sowie dem brasilianischen Klubs Atletico Paranaense tätig.

© SID

Startseite
Serviceangebote