Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Portsmouth mit Beschwerde nach Boateng-Transfer

Portsmouth hat wegen ausstehender Ablösezahlungen für Kevin Boateng beim englischen und italienischen Verband Beschwerde eingelegt. Der FC Genua soll in Zahlungs-Rückstand sein.
Kevin Boateng ist von Genua an den AC Mailand ausgeliehen. Foto: SID Images/AFP/Javier Soriano Quelle: SID

Kevin Boateng ist von Genua an den AC Mailand ausgeliehen. Foto: SID Images/AFP/Javier Soriano

(Foto: SID)

Wegen ausstehender Ablösezahlungen für Kevin Boateng hat der FC Portsmouth beim englischen und beim italienischen Verband Beschwerde eingelegt. Der italienische Klub FC Genua, der den gebürtigen Berliner im Sommer für insgesamt 6,5 Mill. Euro verpflichtete und an den AC Mailand weiterverlieh, soll seit Wochen mit Zahlungen im Rückstand sein.

"Die erste Rate war schon vor zwei Wochen fällig", sagte der Geschäftsführer des finanziell arg gebeutelten Zweitligisten, Andrew Andronikou: "Wir haben schon alle Arten von Entschuldigungen gehört. Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, wo wir genug haben."

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite