Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball International Spielabbruch beschert Boca Juniors Platzsperre

Die Boca Juniors sind von der südamerikanischen Konföderation Conmebol mit einer Platzsperre für internationale Spiele belegt worden. Grund war ein Spielabbruch im Libertadores-Cup.

Harte Strafe für die Boca Juniors Buenos Aires: Der argentinische Traditionsklub ist von der südamerikanischen Fußball-Konföderation Conmebol mit einer Platzsperre für internationale Spiele und einer Geldstrafe von 30 000 Dollar belegt worden. Im Libertadores-Cup-Spiel vor einer Woche gegen Cruzeiro Belo Horizonte aus Brasilien (2:1) wurde ein Schiedsrichter-Assistent von einem Eiswürfel am Kopf getroffen, woraufhin Referee Jorge Larriondo die Begegnung eine Minute vor dem Ende abbrach.

Die Conmebol erklärte, dass man die Platzsperre für das Stadion Bombonera erst dann aufheben werde, wenn die Sicherheitsvorkehrungen sich verbessert haben. Vor drei Jahren ist Libertadores-Cup-Sieger Boca wegen ähnlicher Vorfälle bereits mit einer Platzsperre von drei Spielen belegt worden. Boca ist der Lieblingsklub von Argentiniens Fußball-Ikone Diego Maradona.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite