Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Italien Catania stellt "Juve" ein Bein

Anstatt die Aufholjagd auf Tabellenführer Inter Mailand zu starten, hat Juventus Turin am ersten Spieltag der Serie A nach der Winterpause Federn gelassen. Bei Calcio Catania mühte sich "Juve" zu einem 1:1 (0:1)-Remis.

Nur ganz knapp ist Juventus Turin zum Auftakt des 18. Spieltags in der Serie A an einer Blamage vorbeigeschrammt. Im ersten Spiel des neuen Jahres kam der italienische Rekordmeister nicht über ein 1:1 (0:1)-Remis beim Tabellenneunten Calcio Catania hinaus. "Juve"-Legende Alessandro del Piero bewahrte sein Team durch einen verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit vor einer Blamage. Zuvor hatte Gionatah Spinesi die Gastgeber in Führung gebracht (16.).

Durch den Punktgewinn verbesserte "Juve" zwar zumindest mit 36 Zählern bis zum Sonntag auf Rang zwei, verpasste es aber, den Druck auf Tabellenführer Inter Mailand (43) zu erhöhen.

In einem weiteren Samstagspiel trennten sich der FC Empoli und Reggina Calcio ebenfalls 1:1 (1:1). Beide Teams bleiben nach der Punkteteilung im Tabellenkeller.

© SID

Startseite
Serviceangebote