Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Italien "Golden Flop" für Christian Vieri

Italiens Nationalspieler Christian Vieri ist von den Hörern des Radiosenders Catersport mit dem "Golden Flop" zum schlechtesten Spieler der Serie A gewählt worden. Der Stürmer hat erst zwei Saisontore auf seinem Konto.

Die Hörer des staatlichen Radiosenders Catersport haben Nationalspieler Christian Vieri eine besondere Auszeichnung eingebracht. Sie wählten den 32-Jährigen mit dreimal sovielen Stimmen wie Santiago Solari vom Lokalrivalen Inter Mailand zum schlechtesten Spieler der Serie A.

Vieri war im vergangenen Sommer von Inter zu Milan gewechselt. In der laufenden Spielzeit traf der 32-Jährige in zwölf Partien erst zweimal für seinen neuen Klub. Zudem ist Vieri hinter Andrej Schewtschenko und Alberto Gilardino nur Angreifer Nummer drei der "Rossoneri". Vor zwei Jahren erhielt der brasilianische Weltmeister Rivaldo die "Golden Flop"-Trophäe.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite