Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Italien Inter setzt sich weiter ab

Inter Mailand hat die Tabellenführung in der italienischen Serie A am 26. Spieltag weiter ausgebaut. Die "Nerazzurri" landeten einen 2:1-Erfolg in Livorno, während Verfolger AS Rom nur einen Punkt in Ascoli holte.

Inter Mailand hat am 26. Spieltag der Serie A einen weiteren Schritt Richtung "Scudetto" gemacht. Die "Nerazzurri" kamen bei Uefa-Pokal-Achtelfinalist Livorno Calcio zu einem 2:1-Erfolg und rangieren mit 70 Punkten auf Rang eins. Verfolger AS Rom ließ dagegen Federn. Die Hauptstädter kamen bei Ascoli Calcio nicht über ein 1:1-Remis hinaus und stehen mit 54 Zählern auf Platz zwei.

Julio Cruz (35.) und der schwedische Nationalspieler Zlatan Ibrahimovic (66.) erzielten vor nur 8 000 Zuschauern die Treffer für Inter, das ab der 26. Minute in Unterzahl spielen musste. Weltmeister Marco Materazzi sah die Ampelkarte. Zu allem Überfluss traf Cristiano Lucarelli den Führungstreffer für Livorno, doch die Mailänder drehten die Partie noch zu ihren Gunsten.

Das einzige Tor für die "Roma" markierte Christian Wilhelmsson (85.), nachdem Ascoli durch Andrea Soncin (31.) in Führung gegangen war.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite