Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Italien "Juve" ruft eigenen Fernsehkanal ins Leben

Die Fans des italienischen Serie-B-Vereins Juventus Turin werden bald jeden Tag ausführliche Informationen über ihren Klub bekommen können. Für Anfang November ist mit "Juve Channel" ein eigener Fernsehkanal geplant.

Der italienische Klub Juventus Turin setzt trotz des Zwangsabstiegs in die Serie B in Zukunft auch auf die Karte digitales Fernsehen. Anfang November soll der Digitalkanal "Juve Channel" an den Start gehen. Juventus-Fans werden täglich ausführliche Informationen über das Training, bevorstehende Matches und die Stars ihrer Lieblingsmannschaft erhalten können.

Über Pay TV wird "Juve Channel" Exklusivinterviews mit der Mannschaft und mit dem Trainer senden. Der neue Fernsehkanal, der durch Sponsoren finanziert werden soll, kann mit mehreren Mill. Abonnenten rechnen. "Juve" ist der Fußballklub mit den meisten Anhängern in Italien.

Jedes Training live im TV

Der Sportklub Vinovo an der Turiner Peripherie, wo die Mannschaft täglich trainiert, wird mit Kameras ausgestattet werden, um jedes Training live zu übertragen. Mit dieser Initative hofft der neue Präsident Giovanni Cobolli Gigli die Klubkassen auffüllen zu können, die durch den Zwangsabstieg stark belastet worden sind.

"Juve" folgt dem Beispiel von AC Mailand und AS Rom, die schon seit einigen Jahren einen eigenen Digitalkanal haben.

© SID

Startseite
Serviceangebote