Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Italien "Juve" vor Duell mit Bayern nur remis

Juventus Turin hat die Generalprobe vor dem Champions-League-Duell mit Bayern München verpatzt. Auch mit Ex-Werderaner Diego brachte "Juve" nur ein 1:1 beim FC Bologna zustande.
Auch mit Diego holt Juventus nur einen Punkt. Foto: AFP Quelle: SID

Auch mit Diego holt Juventus nur einen Punkt. Foto: AFP

(Foto: SID)

Diego kehrte zurück - aber Juventus Turin verschenkte die Tabellenführung in der italienischen Serie A in letzter Minute. Ein später Treffer von Adailton (90.) brachte den Rekordmeister beim 1:1 (1:0) gegen den FC Bologna um eine perfekte Generalprobe für das Champions-League-Duell bei Bayern München am Mittwochabend (20.45 Uhr, live bei Sky und Sat.1).

Mit 14 Punkten verpasste es "Juve", Sampdoria Genua (15) nach nur einem Tag von der Spitze zu verdrängen. Genua hatte den Serienmeister Inter Mailand am Samstag 1:0 (0:0) bezwungen und das Team des Startrainers Jose Mourinho damit gestürzt. Inter ist mit 13 Punkten nun Dritter, für den Meister war es die erste Niederlage der Saison.

Bei Juventus gab Spielmacher Diego sein Comeback. Der Brasilianer, im Sommer für 24,5 Mill. Euro vom deutschen Pokalsieger Werder Bremen nach Turin transferiert, hat seine Oberschenkelverletzung auskuriert. Er stand in der Startelf und wurde in der 59. Minute ausgewechselt. Diego hatte zweieinhalb Wochen gefehlt. David Trezeguet (24.) brachte Juventus in Führung. Dann schlug Adailton zu.

Den Siegtreffer für Sampdoria, das 1991 zum bislang einzigen Mal den Scudetto gewonnen hatte, erzielte Nationalstürmer Giampaolo Pazzini in der 72. Minute.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote