Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball National Münster gewinnt den DFB-Futsal-Cup

Der Sieger des in diesem Jahr in Mülheim an der Ruhr ausgetragenen DFB-Futsal-Cups heißt UFC Münster. Das Team setzte sich im Finale gegen den TSC Stuttgart mit 6:3 durch.

Der UFC Münster hat in Mülheim an der Ruhr den DFB-Futsal-Cup 2008 für sich entschieden und darf damit als deutscher Vertreter am Uefa-Futsal-Cup 2008/2 009 teilnehmen. In der Rhein-Ruhr-Sporthalle, wo erstmals im DFB-Bereich ein professioneller Futsal-Parkettboden zum Einsatz kam, setzte sich Münster im Finale 6:3 gegen den TSC Stuttgart durch. Auf dem dritten Rang landete der VfV Hildesheim, der im Sechsmeterschießen 5:4 gegen den Futsal Club Portus Pforzheim gewinnen konnte.

Im Sechsmeterschießen waren auch die beiden Halbfinalbegegnungen entschieden worden, nachdem es in der regulären Spielzeit zuvor jeweils unentschieden gestanden hatte. Im ersten Spiel der Vorschlussrunde hatte sich Münster 7:6 gegen Hildesheim durchgesetzt, Stuttgart war durch ein 6:4 gegen Pforzheim ins Finale eingezogen.

© SID

Startseite
Serviceangebote