Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball National Scharping kehrt ans Millerntor zurück

Regionalligist FC St. Pauli hat sich mit Jens Scharping von Zweitliga-Klub Alemannia Aachen verstärkt. Der Stürmer, der bereits zwischen 1993 und 1998 in Hamburg spielte, unterschrieb einen Vertrag bis 2008.

Jens Scharping wird in der Rückrunde der Regionalliga Nord wieder das Trikot des FC St. Pauli tragen. Zuletzt ging der Stürmer für Zweitligist Alemannia Aachen auf Torejagd. Der 31 Jahre alte Scharping, der bereits zwischen 1993 und 1998 am Millerntor spielte und dabei in in 55 Zweiligaspielen 20 Tore erzielte, unterschrieb beim Pokal-Viertelfinalisten einen Vertrag bis 2008.

"Wir schätzen uns glücklich, dass wir uns in der Winterpause verstärken konnten. Jens ist ein unglaublich erfahrener Mann. Wir sind froh, dem Trainer noch eine qualitativ hochwertige Alternative bieten zu können. Besonders wichtig war uns, dass der Spieler charakterlich zu uns passt. Da habe ich bei Jens überhaupt keine Bedenken", sagte St. Paulis Sportchef Holger Stanislawski.

"Bock auf den FC St. Pauli"

Auch Scharping freut sich auf seine Rückkehr ans Millerntor: "Stani wollte mich schon vor einem Jahr zurückholen. Ich komme nicht zu St. Pauli, um meine Karriere ausklingen zu lassen. Ich will Erfolg, so schnell wie möglich in die Zweite Liga. Mit dieser Mannschaft ist das möglich. Die neue Aufgabe reizt mich ganz besonders. Es kribbelt schon. Ich habe richtig Bock auf den FC St. Pauli", erklärte der Angreifer.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite