Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Nationalmannschaft Klinsmann streicht Leistungstests

Die 1:4-Pleite der Nationalmannschaft in Italien hat erste Konsequenzen: Die geplanten Leistungstests im Vorfeld der Partie gegen die USA in Dortmund entfallen. Statdessen soll das Team intensiv vorbereitet werden.

Nach der 1:4-Klatsche in Italien hat Bundestrainer Jürgen Klinsmann erste Konsequenzen bezüglich der Vorbereitung gezogen, und die ursprünglich angesetzten Leistungstests im Vorfeld der Partie am 22. März in Dortmund gegen die USA abgesagt. "Den Leistungstest lassen wir fallen. Zur unmittelbaren Vorbereitung bleiben uns nur zwei Tage Zeit", sagte der Weltmeister von 1990 auf einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt/Main. Anwesend war die gesamte sportliche Leitung mit Assistent Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff.

"Erwarten Reaktion gegen die USA"

Dennoch werde der Leistungstest - der insgesamt vierte in der rund 20-monatigen Ära Klinsmanns - nachgeholt. "Wir suchen nach einem geeigneten Zeitpunkt, an dem die Nationalspieler ausgeruht sind", erklärte Löw. Der Leistungstest war ursprünglich am Sonntag und Montag vor dem USA-Spiel (19./20. März) angesetzt.

Klinsmann hatte sich noch nach dem 1:4 in Florenz mit den Spielern zusammengesetzt: "Wir haben beschlossen, dass wir eine Reaktion erwarten. Wir haben uns in Zugzwang gebracht, wir erwarten eine Wiedergutmachung."

© SID

Startseite
Serviceangebote