Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Regionalliga Coach Press in Ingolstadt entlassen

Jürgen Press ist nicht mehr Trainer des FC Ingolstadt. Der Regionalligist trennte sich überraschend von dem 42-Jährigen, der seit dem 1. Juli 2004 im Amt war und den Aufstieg in die dritthöchste Klasse geschafft hatte.

Regionalligist FC Ingolstadt hat überraschend Trainer Jürgen Press vor die Tür gesetzt. Der 42-Jährige, der den FCI seit dem 1. Juli 2004 betreute und in die Regionalliga Süd geführt hatte, wurde am Neujahrstag beurlaubt.

Die Ingolstädter weisen als Tabellensechster zwar nur drei Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz zur 2. Liga auf, trotzdem verlief die Hinserie enttäuschend. Vor Saisonbeginn waren hochkarätige Neuzugänge wie Andreas "Zecke" Neuendorf von Hertha BSC Berlin und Heiko Gerber vom deutschen Meister VfB Stuttgart verpflichtet worden.

Wer Nachfolger von Press wird, ist noch offen. Zunächst sollen Co-Trainer Willi Stegmayr und Torwart-Trainer Brano Arsenovic die Mannschaft betreuen. "Wir wollen aber möglichst zeitnah einen neuen Trainer präsentieren", sagte Manager Harald Gärtner.

© SID

Startseite