Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Regionalliga Doping-Verdacht bei Pfullendorfer Lerandy

Marc Lerandy vom Süd-Regionalligisten SC Pfullendorf ist bei einer Doping-Kontrolle nach der Partie gegen die Sportfreunde Siegen positiv getestet worden. Dies ergab die Untersuchung der A-Probe.

Der deutsche Fußball hat möglicherweise einen neuen Doping-Fall. Defensivspieler Marc Lerandy vom Süd-Regionalligisten SC Pfullendorf ist nach dem Spiel gegen die Sportfreunde Siegen (1:1) am 24. Februar bei einer Dopingkontrolle positiv gestestet worden. Das ergab die Prüfung der A-Probe. Es war der erste Einsatz des 25-Jährigen, der in der Winterpause vom Verbandsligisten SV Linx nach Pfullendorf gewechselt war.

Pfullendorfs Trainer Michael Feichtenbeiner bestätigte eine Nachricht über die positive A-Probe durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und setzte Lerandy daher im Spiel gegen Pirmasens (2:0) nicht ein.

© SID

Startseite