Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Regionalliga Essen marschiert weiter einsam an der Spitze

In der Regionalliga Nord wurden wegen der schlechten Witterung nur zwei Partien angepfiffen. Tabellenführer Rot-Weiss Essen siegte 2:0 gegen Hertha BSC Berlin II und Preußen Münster gewann 2:0 bei der SG Wattenscheid 09.

Das Wetter spielte an diesem Wochenende den Mannschaften der Regionalliga Nord übel mit. Lediglich zwei Partien konnten am 26. Spieltag angepfiffen werden. Rot-Weiss Essen baute durch das 2:0 (0:0) gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin die Tabellenführung weiter aus. Arie van Lent (48.) und der erstmals nach seiner Leisten- und Gesichtsoperation wieder eingewechselte Ali Bilgin (90., Foulelfmeter) schossen RWE zum zwölften Heimsieg in Serie.

Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus hat nun mit 53 Punkten acht Zähler Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz. Herthas Abwehrspieler Robert Müller hatte in der 81. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen.

Im zweiten Spiel das Tages unterlag die SG Wattenscheid 09 Preußen Münster 0:2 (0:0). Arne Tammen (53.) und der eingewechselte Domenico Cozza (82.) erzielten die Gästetore. Für die Münsteraner, die an den Gastgebern in der Tabelle vorbeizogen, aber noch auf einem Abstiegsplatz liegen, war es der dritte Sieg in Folge unter Trainer Hans-Werner Moors.

17 Partien müssen nachgeholt werden

Mit den Partien FC St. Pauli gegen Wuppertal, Osnabrück - Chemnitz, Bremen II - Düsseldorf, Rot-Weiß Erfurt gegen den VfB Lübeck, Holstein Kiel - FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Köln II gegen Bayer 04 Leverkusen II und Hamburger SV II - Rot-Weiß Oberhausen mussten gleich sieben Spiele wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Damit gibt es in der Regionalliga Nord bereits 17 Hängepartien, von denen vier in der kommenden Woche nachgeholt werden sollen. Am Dienstag (19.30) empfängt der Wuppertaler SV Wattenscheid, Rot-Weiß Erfurt trifft auf den VfB Lübeck und Osnabrück spielt gegen Chemnitz. Am Mittwoch (15.30 Uhr) hat Hertha II Holstein Kiel zu Gast.

© SID

Startseite
Serviceangebote