Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Regionalliga St. Pauli weiter im Aufwind

Der FC St. Pauli hat in der Regionalliga Nord einen Aufstiegsplatz erklommen. Die Hamburger siegten zum Auftakt des 20. Spieltags mit 4:2 gegen Werder Bremen II und zogen mit Spitzenreiter Kiel nach Punkten gleich.

Der FC St. Pauli hat seine Aufstiegsambitionen am heimischen Millerntor einmal mehr untermauert. Der ehemalige Erstliga-Klub hat zum Auftakt des 20. Spieltags in der Regionalliga Nord zumindest vorübergehend zu Tabellenführer Holstein Kiel aufgeschlossen. Die Hamburger besiegten die zweite Mannschaft von Werder Bremen mit 4:2 (2:0) und haben damit wie die Kieler 40 Punkte auf dem Konto.

Felix Luz (18.), zweimal Michel Mazingu (39./73.) und ein Bremer Eigentor von Francis Banecki (68.) sorgten vor 17 957 Zuschauern am Millerntor für die St.-Pauli-Tore. Jerome Polenz (48.) und Dominic Peitz (64.) trafen für Werder zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Peitz handelte sich in der 70. Minute zudem die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns ein.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite