Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Regionalliga Stanislawski bleibt Trainer und Sportdirektor

Der Coach von Zweitliga-Aufsteiger FC St. Pauli, Holger Stanislawski, wird bei den Hamburgern weiterhin den Posten des Sportdirektors bekleiden. Eger, Bourgault und Prokoph verlängerten derweil ihre Verträge vorzeitig.

Nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga wird es beim FC St. Pauli keinen zusätzlichen Sportdirektor-Posten geben. Trainer Holger Stanislawski nimmt die Position in Zukunft auch weiter in Doppelfunktion wahr. Zuletzt waren der ehemalige Lübecker und Kieler Regionalliga-Trainer Stefan Böger sowie St. Paulis Präsidiumsmitglied Stefan Pröpper als Kandidaten für das Amt gehandelt worden. Das eingesparte Gehalt soll nun in die Mannschaft investiert werden.

Auch die Kaderplanungen wurden weiter vorangetrieben: Abwehrspieler Marcel Eger und der kanadische U20-Nationalspieler Jonathan Bourgault verlängerten ihre Verträge vorzeitig. Eger wurde bis 2009 gebunden, Bourgault unterschrieb einen Kontakt bis 2010. Auch Stürmer Roman Prokoph bleibt den Hanseaten bis 2008 erhalten.

© SID

Startseite
Serviceangebote