Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Spanien Capello als "königlicher" Coach im Gespräch

Real Madrids Präsident Fernando Martin hat angekündigt, "in zwei, drei Wochen" einen neuen Trainer zu präsentieren. Als heißeste Kandidaten gelten Fabio Capello und Carlo Ancelotti.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid steht offenbar kurz vor der Verpflichtung eines neuen Trainers. Das bestätigte Präsident Fernando Martin am Montagabend dem TV-Sender Cuatro. "In zwei, drei Wochen haben wir einen neuen Coach, das steht fest. Es ist wichtig, dass er jetzt schon anfangen kann, die neue Saison zu planen", sagte Martin, der einen großen personellen Umbruch bei den Königlichen versprach.

Als heißeste Kandidaten werden derzeit Fabio Capello von Italiens Rekordmeister Juventus Turin sowie Carlo Ancelotti vom AC Mailand gehandelt. Beide Trainer besitzen bei ihren Klubs allerdings noch Verträge bis 2007.

Kein Kommentar zu Ballack

Der derzeitige Real-Coach Juan Ramon Lopez Caro soll nach Wunsch von Martin noch bis zum Saisonende im Amt bleiben, während der neue Trainer hinter den Kulissen eine neue Mannschaft zusammenstellt. Zu einer möglichen Verpflichtung von Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack (Bayern München) wollte sich der Real-Präsident nicht äußern.

Den "Königlichen", die im Achtelfinale der Champions League an Arsenal London gescheitert waren, droht die dritte Saison ohne Titelgewinn. Real ist in der Primera Division derzeit mit neun Punkten Rückstand auf den FC Barcelona Tabellenzweiter.

© SID

Startseite
Serviceangebote