Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Spanien Eto'o will in Nationalteam kürzer treten

Die Reise zu den Länderspielen seines Heimatlandes Kamerun empfindet Samuel Eto'o vor allem in der Saisonvorbereitung als lästig. Daher will der Stürmerstar vom FC Barcelona beim nächsten Länderspiel frei bekommen.

Der Nationalmannschaft Kameruns droht der Ausfall ihres großen Stars: Samuel Eto'o vom spanischen Vizemeister FC Barcelona zieht eine intensive Vorbereitung bei seinem Klub einem Auftritt im Nationalteam vor. "Ich versuche, mit dem Verband ein Abkommen zu erreichen, damit ich nicht beim nächsten Länderspiel auflaufen muss", sagte der Torjäger auf Barcelonas Internetseite.

Kamerun bestreitet am kommenden Mittwoch ein Länderspiel in Tokio gegen Gastgeber Japan. Eto'o betonte aber, dass er die Reise antreten werde, wenn es keine Einigung geben würde. Ex-Meister Barcelona trifft am kommenden Wochenende zum Auftakt in der Primera Division auf Racing Santander.

© SID

Startseite
Serviceangebote