Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Spanien Messi fehlt Barca wohl zwei Wochen

Rückschlag für den FC Barcelona: Beim 2:1-Erfolg über Atletico Madrid hat sich Superstar Lionel Messi eine Verletzung im Sprunggelenk zugezogen und wird rund zwei Wochen fehlen.
Die Hände über das Gesicht geschlagen: Barcelonas Lionel Messi wird abtransportiert. Foto: SID Images/AFP/Dominique Faget Quelle: SID

Die Hände über das Gesicht geschlagen: Barcelonas Lionel Messi wird abtransportiert. Foto: SID Images/AFP/Dominique Faget

(Foto: SID)

Weltfußballer Lionel Messi vom spanischen Meister FC Barcelona hat sich eine Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk zugezogen und droht zwei Wochen auszufallen. Der Argentinier erlitt die Blessur beim 2:1-Sieg der Katalanen gegen Europa-League-Sieger Atletico Madrid, als er in der Schlussminute vom ehemaligen Hamburger Tomas Ujfalusi zu Fall gebracht wurde. Der tschechische Innenverteidiger sah nach dem Foul seine zweite Gelbe Karte und musste das Spielfeld verlassen.

"Wir freuen uns über den Sieg und sind traurig wegen Messi", sagte Barca-Trainer Josep Guardiola nach der Begegnung vom 3. Spieltag der Primera Division. Sollte der 23-jährige Messi tatsächlich zwei Wochen fehlen, versäumt der Südamerikaner die Ligaspiele gegen Sporting Gijon, Athletic Bilbao und Real Mallorca. In der Champions League könnte Messi im Gastspiel bei Rubin Kasan nicht mitwirken.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite