Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Spanien Roberto Carlos plant Abgang aus Madrid

Der brasilianische Nationalverteidiger Roberto Carlos will Real Madrid vorzeitig verlassen. Die auf ihn einprasselnde Kritik nach dem Champions-League-Aus bei Bayern München könne der 33-Jährige "nicht akzeptieren".

Real Madrid verliert einen weiteren "Galaktischen". Der Brasilianer Roberto Carlos hat seinen vorzeitigen Abschied vom spanischen Rekordmeister angekündigt. Nach dem Ausscheiden der Madrilenen in der Champions League gegen Bayern München erklärte der 33-Jährige, den Klub schon ein Jahr vor Ablauf seines bis 2008 datierten Vertrages verlassen zu wollen.

"Alle haben mir die Schuld am Ausscheiden gegeben. Das kann ich nicht akzeptieren", sagte Carlos einem spanischen Radiosender. Der Weltmeister von 2002 hatte bei der 1:2-Niederlage in München das erste Gegentor verschuldet. Roberto Carlos spielt seit 1996 für die "Königlichen" und gewann mit dem Klub dreimal die Champions League, drei spanische Meisterschaften sowie zweimal den Weltpokal. In 519 Pflichtspielen erzielte er 69 Tore.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite