Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Spanien Weitere Gnadenfrist für Capello bei Real

Auch nach dem Aus in der Champions League gegen den FC Bayern muss Fabio Capello noch nicht um seinen Posten als Trainer von Real Madrid bangen. "Er bleibt vorläufig im Amt", bestätigte Sportdirektor Predrag Mijatovic.

Fabio Capello bleibt Trainer des spanischen Rekordmeisters Real Madrid - zumindest vorläufig. "Er wird für den Moment im Amt bleiben", sagte Sportdirektor Predrag Mijatovic nach dem 1:2 der Madrilenen im Achtelfinalrückspiel der Champions League bei Bayern München, womit die Königlichen in der Runde der letzten 16 nach dem 3:2 im ersten Duell ausgeschieden waren.

Allerdings werde Real die Situation nun analysieren, um die Weichen für die Zukunft zu stellen, so Mijatovic. Am Samstag (22 Uhr/live bei aren) steht für den neunmaligen Europapokalsieger der Landesmeister das Schlagerspiel in der Primera Division bei Titelverteididiger FC Barcelona auf dem Programm. Barca, Champions-League-Sieger von 2006, war am Dienstag am englischen Rekordchampion FC Liverpool ebenfalls im Achtelfinale der Königsklasse gescheitert.

© SID

Startseite