Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Spanien Zapatero findet Real Einkaufstour "übertrieben"

Der spanische Ministerpräsident Zapatero hat die hohen Ausgaben Real Madrids kritisiert. Der Klub bezahlte bisher 65 Mill. für Kaka und bot 94 Mill. für Ronaldo.
Spaniens Ministerpräsident Zapatero kritisiert Real Madrid. Foto: AFP Quelle: SID

Spaniens Ministerpräsident Zapatero kritisiert Real Madrid. Foto: AFP

(Foto: SID)

Spaniens Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero hat die Einkaufstour von Rekordmeister Real Madrid verurteilt. "Ich weiß nicht, ob ich die geeignete Person bin, um über Zugänge bei Real Madrid zu sprechen, aber diese Summen halte ich für übertrieben", sagte der bekennende FC-Barcelona-Fan in einem Interview im spanischen Fernsehen.

Real hatte in der vergangenen Woche den brasilianischen Nationalspieler Kaka für eine Ablöse von 65 Mill. vom AC Mailand verpflichtet. Für Weltfußballer Cristiano Ronaldo boten die Spanier seinem englischen Klub Manchester United die Weltrekord-Transfersumme von knapp 94 Mill. Euro.

© SID

Startseite
Serviceangebote