Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball U21 Niederlande und Serbien ziehen in U21-Finale ein

Die Niederlande und Serbien stehen im Finale der U21-EM. Die Gastgeber setzten sich im Halbfinale nach einem denkwürdigen Elfmeterschießen mit 13:12 (1:1, 0:1) gegen England durch. Serbien bezwang Belgien 2:0 (1:0).

Bei der U21-EM haben Gastgeber Niederlande und Serbien das Finale erreicht. Nach einem denkwürdigen Elfmeterschießen gewann der Titelverteidiger im Halbfinale in Heerenveen mit 13:12. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 0:1) gestanden. Im Anschluss besiegte die serbische Auswahl in Arnheim Belgien durch Tore von Aleksandar Kolarov (4.) und Dragan Mrdja (87.) mit 2:0 (1:0).

Leroy Lita hatte in der 39. Minute für die Führung der Engländer gesorgt, Maceo Rigters glich in der 89. Minute per Fallrückzieher aus. Im Elfmeterschießen traten die Schützen teilweise doppelt an, ehe die Entscheidung nach 32 Schüssen in der spannenden Begegnung unter der Leitung von Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) gefallen war.

Die vier Halbfinalisten hatten sich ihre Tickets für die Olympischen Spiele in Peking 2008 bereits gesichert. Den fünften europäischen Startplatz spielen Portugal und Italien am Donnerstag (20.45 Uhr) aus.

© SID

Startseite
Serviceangebote