Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball U21 U21-EM 2006 findet in Portugal statt

Die Europäische Union (Uefa) hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass die U21-Europameisterschaft 2006 in Portugal stattfindet. Die Endrunde der U19-EM 2008 der Frauen vergab die Uefa an Frankreich.

Portugal ist Austragungsort der U21-Europameisterschaft 2006. Am Donnerstag vergab die Europäische Union (Uefa) die Endrunde an den portugiesischen Verband, 2007 wird das Endturnier dann in den Niederlanden stattfinden. Zugleich vergab die Uefa die Endrunden der U19-EM der Frauen, wo Deutschland Weltmeister ist, für 2008 an Frankreich und 2009 an Weißrussland.

Für die U21-EM 2006 sind neben Deutschland auch Gastgeber Portugal, Titelverteidiger Italien, Serbien und Montenegro, Dänemark, die Niederlande, die Ukraine und Frankreich qualifiziert. Das Turnier soll nach Uefa-Angaben vom 25. Mai bis 6. Juni ausgespielt werden, der portugiesische Verband erklärte, dass es möglicherweise noch eine Verschiebung auf den 21. Mai bis 4. Juni geben könnte, um etwas mehr Raum zur WM 2006 in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) zu haben.

Gruppenauslosung im Februar 2006

Der europäische Verband nannte zunächst vier mögliche Austragungsorte: Agueda, Aveiro, Barcelos und Braga. Der portugiesische Verband würde gerne auch noch in Guimaraes und Porto spielen. Die endgültige Entscheidung soll nach dem Besuch einer Uefa-Kommission in Portugal fallen. Die Gruppenauslosung ist für den 8. Februar geplant.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite