Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Uefa-Cup Benficas Binya blitzt bei Berufung ab

Augustin Binya vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon ist mit seinem Einspruch gegen seine Sechs-Spiele-Sperre gescheitert und muss deshalb in den Uefa-Cup-Partien gegen den 1. FC Nürnberg zuschauen.

Augustin Binya vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon bleibt auf internationalem Parkett gesperrt. Der Mittelfeldspieler ist mit seinem Einspruch gegen seine Sechs-Spiele-Sperre gescheitert und muss deshalb in den Uefa-Cup-Partien gegen den Bundesligisten 1. FC Nürnberg pausieren.

Der 23-Jährige hatte am vierten Spieltag in der Champions-League-Vorrunde bei Celtic Glasgow (0:1) wegen groben Foulspiels die Rote Karte erhalten. Nürnberg ist am 14. Februar zunächst in Lissabon zu Gast, eine Woche später folgt das Rückspiel im Frankenland.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite