Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Uefa-Cup Schalke bangt gegen Palermo um Bordon und Lincoln

Der Einsatz der Brasilianer Marcelo Bordon und Lincoln im Uefa-Cup-Rückspiel von Schalke 04 gegen den italienischen Vertreter US Palermo ist fraglich. Beide Spieler laborieren an Verletzungen.

Vizemeister Schalke 04 bangt vor dem Uefa-Cup-Rückspiel am Donnerstag gegen den italienischen Vertreter US Palermo (20.30 Uhr/live im ZDF) um den Einsatz von Abwehrchef Marcelo Bordon und Regisseur Lincoln. Bordon laboriert seit dem 2:0-Sieg der Königsblauen am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt an einer Oberschenkel-Verhärtung. Lincoln muss bereits seit knapp zwei Wochen wegen einer Innenbanddehnung im linken Knie passen.

Die beiden Brasilianer konnten am Dienstag noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, sondern absolvierten lediglich eine individuelle Einheit. Auch Mladen Krstajic und Zlatan Bajramovic standen nicht auf dem Platz, sondern arbeiteten auf Grund leichterer Blessuren lediglich im Kraftraum. Beide sollen aber am Donnerstag spielen können, um die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen zu können.

© SID

Startseite
Serviceangebote