Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM Brasilien müht sich zu Sieg in Russland

Dank eines Treffers von Stürmer Ronaldo hat der amtierende Weltmeister Brasilien im ersten Test des WM-Jahres einen 1:0-Erfolg in Russland gefeiert. Der Superstar von Real Madrid traf bereits nach 14 Minuten.

Ronaldo hat den amtierenden Weltmeister Brasilien vor einer Blamage bewahrt. Der Angreifer des spanischen Rekordmeisters Real Madrid traf 100 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft beim ersten Testspiel der "Selecao" 2006 in Russland bereits nach 14 Minuten zum entscheidenden 1:0, als er einen Schuss von Roberto Carlos abfälschte.

Lucio und Ze Roberto spielen durch

Beim fünfmaligen Weltmeister, der bei der Endrunde (9. Juni bis 9. Juli) in der Gruppe F auf Kroatien, Australien und Japan trifft, kamen Lucio und Ze Roberto von Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München über die gesamte Spieldauer zum Einsatz. Juan von Bayer Leverkusen wurde in der Halbzeit ausgewechselt.

Bei eisigen Temperaturen im winterlichen Moskau mussten die Südamerikaner unterdessen auf den am linken Fußgelenk verletzten Mittelfeldstar Ronaldinho vom FC Barcelona verzichten.

© SID

Startseite
Serviceangebote